FXT Brokers, 365 Road Avenue, London NW8 6LS

Warnung der Finanzmarktaufsicht in Österreich bezüglich FXT Brokers

Die Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kann gemäß § 4 Abs 7 Bankwesengesetz die Öffentlichkeit informieren, dass eine namentlich genannte natürliche oder juristische Person zur Vornahme bestimmter Bankgeschäfte (§ 1 Abs 1 BWG) nicht berechtigt ist, sofern diese Person dazu Anlass gegeben hat und eine Information der Öffentlichkeit erforderlich und im Hinblick auf mögliche Nachteile des Betroffenen verhältnismäßig ist.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 21.01.2021 teilt die FMA daher mit, dass die

FXT Brokers (Investorenwarnung in Österreich)

Address: (angeblicher Sitz): 365 Road Avenue, London NW8 6LS, England ; Bahnhofstrasse 100, Zurich 8001, Switzerland

Telephone: +442038856546, +41445514196, +34951820079

Email: support[@]fxtbrokers.com; compliance[@]fxtbrokers.com; vip[@]fxtbrokers.com

Website: https://www.fxtbrokers.com

nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung (§ 1 Abs 1 Z 7 BWG) nicht gestattet.

Vorgehensweise der FXT Brokers, diverse Berater involviert

Handelsplattform von FXT Brokers für Kryptowährungen, CDF-System

Die FXT Brokers soll eine neue Handelsplattform für Kryptowährungen sein, die auf dem CDF-System (Contracts for Difference) basieren soll. Hauptsächlich werden "Trading-Neulinge" durch die FXT Brokers angesprochen.  Es wird ein kostenloses Konto sowie ein Demo-Modus angeboten, wo man scheinbar alles testen kann, bevor man mit dem "Trading" beginnt. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt via E-Mail oder telefonisch. Möchte man aufgrund von beispielsweise hohem Geldverlust das Konto schließen, wird man durch scheinbar seriösen Informationen und Argumenten durch den zuständigen Analysten in der Regel umgestimmt. Für englischsprachige besteht der häufigste Kontakt oft mit "Simon Cole" und "Daniel Alford".

Gemäß der Angaben von FXT Broker gehört die Website und wird diese von FXT Brokers mit der registrierten Adresse Bahnhofstrasse 100, Zürich 8001, Schweiz betrieben. Die Registrare der Webseite sind jedoch wie oft über "Privacy-Anbieter" wie WhoisGuard versteckt:

Domain name: fxtbrokers.com
Registry Domain ID: 2549873027_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2020-07-31T11:47:24.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2021-07-31T11:47:24.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC
Registrar IANA ID: 1068
Registrar Abuse Contact Email:
Registrar Abuse Contact Phone: +1.6613102107
Reseller: NAMECHEAP INC
Registry Registrant ID:
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
Registrant Postal Code:
Registrant Country: PA
Registrant Phone: +507.8365503
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +51.17057182

Zu den vom Unternehmen angebotenen Finanzprodukten gehören Differenzkontrakte (CFDs) und andere komplexe Finanzprodukte. Der Handel mit CFDs birgt ein  Risiko, da die Hebelwirkung sowohl zum Vorteil als auch zum Nachteil wirken kann. Infolgedessen sind CFDs gemäß FXT Brokers möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet, da möglicherweise das gesamte investiertes Kapital verloren geht.

Schon gemeldet wurde auch, dass man von FXT Brokers telefonisch kontaktiert wird, sich weigert, die Plattform zu benützen und dann über Monate hinweg von Anrufe der FXT Brokers von über 20 verschiedenen Telefonnummern belästigt wird. Darüber hinaus wollten weitere Klienten selbstständig das erstellte Konto löschen, woraufhin das eigene Passwort dazu nicht mehr angenommen wurde.

Im Laufe der Transaktionen wird durch verschiedene Maßnahmen ein Vertrauensverhältnis aufgebaut und werden verschiedene „Trading-Angebote“ vorgeschlagen und umfassend besprochen und wird der Kunde von scheinbaren Spezialisten „beraten“. Es werden sodann auch entsprechende Gewinne scheinbar am Depot verbucht. Nach der ersten Transaktion wird auch oft der Kontostand verdoppelt, um den Klienten somit von ihrem Trading-Plattform zu überzeugen und zu weiteren, höheren, Transaktionen zu lenken.

Kryptisch formulierte Risikohinweise und Verlusthinweise auf der Webseite und den Geschäftsbedingungen als typische Vorgehensweise

Typisch für diesen wie auch viele andere sogenannte „Broker" ist der einerseits für massive Gewinne stehende Webauftritt eines scheinbar extrem erfolgreichen Unternehmens, welcher andererseits mit kryptischen Hinweisen zu Risiko und Kapitalverlust kombiniert ist. Diese Vorgehensweise von Anbietern hat bedauerlicherweise oft die Folge, dass eingeleitete Strafverfahren oft fälschlicherweise mit dem Hinweis auf diese Risikohinweise und somit die scheinbar fehlende Betrugsabsicht eingestellt werden. Derartige Unternehmen machen es sich auch zur Regel, in außergerichtlichen Verhandlungen Verweise auf diese überwiegend rechtswidrigen Hinweise und Geschäftsbedingungen vorzunehmen, welche jedoch in der Regel immer im krassen Widerspruch zu europäischen und österreichischen Konsumentenschutzbestimmungen und sonstigen Vorschriften des u.a. Wertpapierhandels etc. stehen.

Empfohlene Vorgehensweise vor dem Vertragsabschluss

Wenn man sich über die Seriosität derartiger Anbieter nicht 100 % sicher ist, sollte man vor der Kontaktaufnahme mit derartigen Handelsplattformen eine intensive Recherche durchführen und spezialisierte Beratung bei Verbraucherschutzorganisationen oder spezialisierten Rechtsanwälten vorab in Anspruch nehmen. Potentielle Kunden sollten im Hintergrund behalten, dass viele der im Internet leicht abrufbaren und vorhandenen Informationen nicht überprüft bzw. überprüfbar sind und daher nicht sichergestellt werden kann, dass Erfahrungsberichte oder Informationen tatsächlich aus seriösen Quellen stammen und der Wahrheit entsprechen.

Vorgehensweise nach dem Vertragsabschluss und nach einer Überweisung/nach Verlusten

Unsere Kanzlei betreut regelmäßig nationale und internationale Straf- und Betrugsfälle und konnte eine Vielzahl von Mandanten bereits in zivilrechtlicher sowie strafrechtlicher Weise erfolgreich unterstützen. Im Hinblick auf die Sicherung von Vermögenswerten und Kontosperren ist es zu empfehlen, möglichst schnell Hilfe zu suchen. Allenfalls geschädigte Personen oder Firmen können sich mit unserer Kanzlei in Bezug auf die allfällige Geltendmachung ihrer Forderungen und weitere Schritte gerne unverbindlich in Verbindung setzen.

Ihre Law Experts Rechtsanwälte unterstützen Sie in Kooperation mit unseren Partnerfirmen weltweit - Hilfe bei Anlagebetrug

Bei den angeführten Informationen handelt es sich um allgemeine und unverbindliche Rechtsinformationen und Informationen zu Sachverhalten, die keinen Anspruch auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit erheben. Sämtliche unverbindlichen Informationen werden ausschließlich als öffentlicher und kostenfreier Service zur Verfügung gestellt und begründen kein Mandanten- oder Beratungsverhältnis. In Bezug auf die angeführten Firmen, Personen oder Sachverhalte können daher nur allgemeine und unverbindliche Informationen zur Verfügung gestellt werden, die keine Aussage in Bezug auf allfällige anstehende oder schon eingeleitete Verfahren ermöglichen oder inwiefern die Durchsetzung eines Rechtsanspruches erfolgreich oder der Anspruch an sich begründet sein kann. Für weitere Informationen oder eine konkrete Rechtsberatung wenden Sie sich bitte direkt an unsere Kanzlei. Wir übernehmen keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte. In Bezug auf externe Links gilt, dass sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat, für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernt. Bei sonstigen Fragen zu unseren unverbindlich zur Verfügung gestellten Rechtsinformationen oder im Fall von Beanstandungen, Fehlern etc. wenden Sie sich direkt an unsere Kanzlei. Allfällige Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Veröffentlichung, Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Veröffentlichung oder Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder krass grob fahrlässiges Verhalten vorliegt. Wir verweisen in Bezug auf weitergehende Informationen und für die Kontaktaufnahme auf unser Impressum und die Datenschutzerklärung.