Bitcoin Welt & EFV, www.bitcoinwelt.co

Warnung der Finanzmarktaufsicht in Österreich bezüglich Bitcoin Welt & EFV, www.bitcoinwelt.co

Die FMA kann durch Kundmachung im Internet oder in einer Zeitung mit Verbreitung im gesamten Bundesgebiet die Öffentlichkeit informieren, dass eine namentlich genannte natürliche oder juristische Person zur Vornahme bestimmter Bankgeschäfte (§ 1 Abs 1 BWG ) nicht berechtigt ist, sofern diese Person dazu Anlass gegeben hat und eine Information der Öffentlichkeit erforderlich und im Hinblick auf mögliche Nachteile des Betroffenen verhältnismäßig ist.

Österreichs Aufsichtsbehörde FMA hat nun einmal mehr eine Investorenwarnung zu der Online-Plattform "Bitcoin Welt & EFV" herausgegeben, die neben dem Handel mit digitalen Währungen unter anderem auch Tradingmöglichkeiten mit Rohstoffen und Indizes bietet. Anleger suchen bei dieser Firma allerdings vergebens nach einen Impressum.

Der Anbieter ist laut FMA auch gar nicht berechtigt, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es sei dem Anbieter daher der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung (Paragraf 1 Abs 1 Z 7 Bankwesengesetz) nicht gestattet. Bei der Veröffentlichung beruft sich die Aufsicht auf den Paragrafen 4 Abs 7 des Bankwesengesetzes.

Die FMA warnt vor dem Abschluss von Geschäften mit:

Bitcoin Welt & EFV

Web: www.bitcoinwelt.co

E-Mail: support[@]bitcoinwelt.co,

platforms[@]bitcoinwelt.co,

Compliance[@]bitcoinwelt.co,

mario.k[@]bitcoinwelt.co

emillie.g[@]bitcoinwelt.co

william.b[@]bitcoinwelt.co

finance[@]investingexpert.co

mario.k[@]bitcoinwelt.co

Dieser Anbieter hat keine Berechtigung, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung (§ 1 Abs 1 Z 7 Bankwesengesetz) nicht gestattet.

Vorgehensweise der Bitcoin Welt & EFV, diverse Berater involviert

Bitcoin Welt bietet möglichen Investoren "Trading" Möglichkeiten an. Scheinbar kann man durch Investitionen in beispielsweise Bitcoins, Aktien und Währungen gut "Geld verdienen". Auf der Webseite www.bitcoinwelt.co wird u.a. versprochen wie folgt:

"Seit 2010 ändern wir die Online-Handelsstandards. Mit Ehrlichkeit, Leidenschaft und Entschlossenheit, transparenten Handelsbedingungen, leicht zugänglicher und benutzerfreundlicher Technologie. Wir wurden mit der Idee gegründet, den Handel für jedermann einfach zu machen. Wir glauben, dass der Handel das Recht aller sein sollte. Zu der Zeit, als wir dieses Geschäft aufnahmen, hatten nur wenige Menschen Zugang zu den Finanzmärkten. Erstens wurde eine große Menge Kapital benötigt, und jemand sollte dies für Personen tun, die nicht über das Fachwissen verfügten, um dies zu tun. Heutzutage können die Menschen lernen, wie man handelt, und sich selbst mit Hilfe eines Handelsdienstleisters handeln, wie wir es sind. Bei uns können Sie bereits ab 250 US-Dollar Ihr Handelskonto aktivieren.

Wie Sie verstehen, haben wir das Handelskonzept, mit Millionen zu beginnen, auf nur 250 US-Dollar umgestellt. Wir haben den Markt für Händler erweitert, von nur Forex auf Rohstoffe, Aktien, Indizes und digitales Geld. Je mehr Sie Ihr Handelsportfolio diversifizieren, desto mehr minimieren Sie die Risiken. Sie können Ihr Konto mit dem niedrigsten Betrag auf dem Markt aufladen – 250 USD – und Ihre Positionen auf 5 bis 20 USD eröffnen. Überweisen Sie Ihr Konto per Banküberweisung, e-wallets und Online-Transaktion per Kredit- / Debit-Visa / Master-Karte."

Der erste Kontakt erfolgt  zumeist telefonisch und wird entsprechendes Vertrauen aufgebaut. Wie angeführt werden am Anfang kleine Beträge gefordert und einbezahlt, in der Regel ein Betrag von € 250,-. Bekannte Konten für diese Einzahlungen sind unter anderem wie folgt:

  • Konto BE54 9672 1146 3497

In der Folge werden die potentiellen Investoren dazu überredet, ein Konto bei Coinbase anzulegen, größere Summe einzuzahlen, die dann mit Zugriff von Anydesk an eine "Walletadresse" weitergeleitet werden.

In Bezug auf die bekannten Telefonnummern können folgende angeführt werden:

  • +43 720 775724
  • +43 720 883770
  • +41225083284
  • +41335083289
  • +41615083249
  • +41615083295
  • +41815083219
  • +43720117606
  • +43720882146
  • +4920176407421
  • +4920176407426
  • +4930300194736
  • +61288402105
  • +61288402108
  • +441253762736
  • +441454416875
  • +441772622206
  • +441923286501
  • +447577704417
  • +4930300194733
  • +4930408195593
  • +4930408195595
  • +496978618269

Weitere in die Vorgänge involvierte Namen sind unter anderem der Berater "Mario Josef Kandlbauer", "Emilie Glossner" oder "William Berg".

Auf Basis der bisherigen Erfahrungen wurde somit festgestellt, dass Anleger oft mit sehr kleinen Beträgen wie einem Anfangskapital von Euro 250 zum Traden verleitet und sodann von Bitcoin Welt zunehmend immer höhere Beträge verlangt wurden. Wurden die Beträge sodann nicht überwiesen, so wurde angedroht, dass das Konto geschlossen bzw. die Beträge verloren gehen würden. Die potentiellen Anleger konnten sodann oft wiederum überzeugt werden, weitere Beträge anzuweisen.

Die Überweisung der Beträge erfolgte oft über Coinbase Ireland Ltd. Die Schadensbeträge gehen oft bis zu einem Betrag von 100.000 EUR oder darüber hinaus.

Auf Bewertungsplattformen wie Trust Pilot können entsprechende Erfahrungsberichte Bitcoin Welt nachgelesen werden, wobei auch darauf hinzuweisen ist, dass auf Basis von Praxiserfahrungen davon ausgegangen werden kann, dass fallweise positive Bewertungen nicht von tatsächlichen Kunden stammen und insbesondere Verweise auf sogenannte "assetrecovery"-Firmen wiederum mit äußerster Vorsicht zu behandeln sind und in der Regel nicht als seriös eingestuft werden können. Eine – wie oft von derartigen Recovery-Firmen versprochen – Garantie für die Rückzahlung investierten Kapitals gibt es schließlich nicht und sind derartige Versprechen daher schon aus diesem Grund unseriös. Siehe auch:

https://at.trustpilot.com/review/bitcoinwelt.co

Empfohlene Vorgehensweise vor dem Vertragsabschluss

Wenn man sich über die Seriosität derartiger Anbieter nicht 100 % sicher ist, sollte man vor der Kontaktaufnahme mit derartigen Handelsplattformen eine intensive Recherche durchführen und spezialisierte Beratung bei Verbraucherschutzorganisationen oder spezialisierten Rechtsanwälten vorab in Anspruch nehmen. Potentielle Kunden sollten im Hintergrund behalten, dass viele der im Internet leicht abrufbaren und vorhandenen Informationen nicht überprüft bzw. überprüfbar sind und daher nicht sichergestellt werden kann, dass Erfahrungsberichte oder Informationen tatsächlich aus seriösen Quellen stammen und der Wahrheit entsprechen.

Vorgehensweise nach dem Vertragsabschluss und nach einer Überweisung/nach Verlusten

Unsere Kanzlei betreut regelmäßig nationale und internationale Straf- und Betrugsfälle und konnte eine Vielzahl von Mandanten bereits in zivilrechtlicher sowie strafrechtlicher Weise erfolgreich unterstützen. Im Hinblick auf die Sicherung von Vermögenswerten und Kontosperren ist es zu empfehlen, möglichst schnell Hilfe zu suchen. Allenfalls geschädigte Personen oder Firmen können sich mit unserer Kanzlei in Bezug auf die allfällige Geltendmachung ihrer Forderungen und weitere Schritte gerne unverbindlich in Verbindung setzen.

Ihre Law Experts Rechtsanwälte unterstützen Sie in Kooperation mit unseren Partnerfirmen weltweit - Hilfe bei Anlagebetrug

Bei den angeführten Informationen handelt es sich um allgemeine und unverbindliche Rechtsinformationen und Informationen zu Sachverhalten, die keinen Anspruch auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit erheben. Sämtliche unverbindlichen Informationen werden ausschließlich als öffentlicher und kostenfreier Service zur Verfügung gestellt und begründen kein Mandanten- oder Beratungsverhältnis. In Bezug auf die angeführten Firmen, Personen oder Sachverhalte können daher nur allgemeine und unverbindliche Informationen zur Verfügung gestellt werden, die keine Aussage in Bezug auf allfällige anstehende oder schon eingeleitete Verfahren ermöglichen oder inwiefern die Durchsetzung eines Rechtsanspruches erfolgreich oder der Anspruch an sich begründet sein kann. Für weitere Informationen oder eine konkrete Rechtsberatung wenden Sie sich bitte direkt an unsere Kanzlei. Wir übernehmen keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte. In Bezug auf externe Links gilt, dass sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat, für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernt. Bei sonstigen Fragen zu unseren unverbindlich zur Verfügung gestellten Rechtsinformationen oder im Fall von Beanstandungen, Fehlern etc. wenden Sie sich direkt an unsere Kanzlei. Allfällige Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Veröffentlichung, Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Veröffentlichung oder Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder krass grob fahrlässiges Verhalten vorliegt. Wir verweisen in Bezug auf weitergehende Informationen und für die Kontaktaufnahme auf unser Impressum und die Datenschutzerklärung.